Verein zur Förderung der Altkatholischen Kirche
in Sachsen e.V.

 

Mitgliederversammlung des Fördervereines

Der Vorsitzende des Fördervereins läd alle Mitglieder recht herzlich zur jährlichen Mitgliederversammlung am 20.08.2017 11.00 Uhr nach Vierkirchen ein!

 

Vereinszweck und Gemeinnützigkeit

1. Vereinszweck ist die Förderung des Alt-Katholischen Bekenntnisses durch Gottesdienst, Seelsorge und Unterricht; die Förderung von Ökumene und Völkerverständigung sowie die Übernahme von Aufgaben der Jugend- und Altenhilfe.

2. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirktlicht durch:

  • Errichtung und Unterhaltung von Gottesdienststätten und Gemeinderäumen,
  • Durchführung und Förderung ökumenischer und interreligiöser Begegnungen,
  • Durchführung und Förderung von Maßnahmen der Jugendbegegnung und Jugendbildung,
  • Durchführung und Förderung von Maßnahmen der Seniorenbetreuung.

3. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Mittel des Verein dürfen nur für die in der Satzung genannten Zwecke verwendet werden. Durch Ausgaben, die nicht dem Vereinszweck entsprechen oder durch übermäßig hohe Vergütungen darf keine Person begünstigt werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

 

Vorstand:

 

Vorsitzender:

Frank Vesper
Hohe Straße 7
02727 Ebersbach - Neugersdorf

Tel. 03586/367780

Stellvertretung:

N.N.

 

 

Schatzmeisterin:

Gerhild Kreutziger
Arnsdorf 16
02894 Vierkirchen

Tel.: 035827/70509

Anschrift:

c/o Alt-Katholisches Pfarramt
Kurt - Frölich - Straße 9
01219 Dresden

 

Kontoverbindung für Mitgliedsbeiträge und Spenden:

Kreissparkasse Bautzen
BLZ 855 500 00
Kontonummer 1000048345

IBAN: DE 73 8555 0000 1 0000 48345

BIC: SOLADES 1 BAT

 

Mitgliederversammlung 2017

Der Vorsitzende Frank Vesper hatte zur jährlichen Mitgliederversammlung am 20.08.2017 nach Vierkirchen geladen. Es waren die Hälfte (!) aller Mitglieder gekommen - rekordverdächtig.

Der im letzten Jahr von Frau Kreutziger eingeforderte Nutzung des bei ihr eingelagerten gemeindeeigenen Altars und des Ambos konnte im Rahmen eines ökumenischen Hofgottesdienstes am gleichen Tage entsprochen werden.

Weiterhin ist festgestellt worden, dass der Kassenbericht geprüft und für sachlich und rechnerisch richtig befunden wurde, so daß einer Entlastung des Vorstandes nichts im Wege stand. Das Finanzamt hat dem Verein die Gemeinnützigkeit für die Jahre 2013 - 2016 bestätigt. Die kontoführende Sparkasse Bautzen hat die Gebühren zur Unterhaltung eines Giro-Kontos erhöht.

Dem Verein ist ein Mitglied beigetreten, ein weiteres ist leider verstorben. Alle Mitglieder sind aufgefordert, weitere Mitglieder für den Förderverein zu gewinnen und ihren Mitgliedsbeitrag zu überweisen.

Der Verein übernahm die Kosten für die Anschaffung von Werbemitteln, u. a. ein neues Schild für das Gemeindezentrum in Dresden. Vereinsmitglieder unterstützten die Gemeinde tatkräftig bei den jährlichen gemeinsamen Ostertagen, der Standbetreuung beim CSD in Dresden und der Entrümpelung des Kellers des Gemeindezentrums.

 

Mitgliederversammlung im Jahr 2016

Der Vorsitzende Frank Vesper hatte zur jährlichen Mitgliederversammlung am 01.06.2016 nach Vierkirchen geladen. Dort wurde festgestellt, dass der Kassenbericht geprüft und für sachlich und rechnerisch richtig befunden wurde, so daß einer Entlastung des Vorstandes nichts im Wege stand. Der Vereinsvorsitzende Herr Vesper wurde - wie die Schatzmeisterin Frau Kreutziger ebenfalls - wiedergewählt. Ebenso der Rechnungsprüfer Herr Stoffers.

Die Beitragsordnung vom 21.09.1997 wurde hinsichtlich der Währung (€) geändert und um den Punkt 5 - basierend auf dem Vorstandsbeschluß vom 13.11.2014 - ("Sollte der Mitgliedsbeitrag zwei aufeinanderfolgende Jahre nicht gezahlt worden sein ...verstößt dies gegen § 4 Abs. 3. und das Mitglied kann durch die Mitgliederversammlung ausgeschlossen werden.") ergänzt.

Der Verein übernahm die Kosten für die zum Katholikentag 2016 angefertigten Werbemittel sowie die Mietkosten für die Nutzung das Gemeindehaus in Möckern.

Frau Kreutziger macht der Gemeinde das Angebot, den gemeindeeigenen Ambo und den Altar in ihren Privaträumlichkeiten unterzustellen. Die Nutzung dergleichen im Rahmen eines (Hof-) Gottesdienstes 2017 wird eingefordert!

 

Aktuelles (von Frank Vesper, Vorsitzender des Fördervereins)

Ja, Deutsche sind Vereinsmeier. Und so hat - wie bekannt – auch die Alt-Katholische Kirche in Sachsen "ihren" Förderverein. Zu einem Vereinsheim hat es noch nicht gereicht, aber ganz untätig oder gar unnütz ist er nun auch nicht, er agiert und unterstützt eben lieber im "Verborgenen": Anmietung des Pfarramtes, Finanzierung und Durchführung der Renovierung desselben im Sommer 2015, Organisation und Finanzierung der beiden "Pfarrerwechsel". Gemeinsam mit dem Kirchenvorstand sind wir am Überlegen, ob eine (wiederholte) Teilnahme am "Tag der Sachsen" 2017 in Löbau sinnvoll ist. Spätestens da bräuchten wir dann auch wieder all die fleißigen mithelfenden Hände.

 

Geht´s weiter?

Gedanken des Vorstandes

In der Mitgliederversammlung unseres Fördervereins im April 2015 haben sich die Anwesenden die Frage gestellt, in welcher Weise der Verein die Arbeit der Alt-Katholischen Kirche in Sachsen weiter fördern und begleiten kann.
An Geldmangel wird diese vermutlich in absehbarer Zeit nicht leiden, das ist die gute Aussicht.
Bei der Mitgliederzahl waren wir uns da nicht so einig. Wir sind eine kleine Pfarrei auf großem Raum, viele sind inzwischen hochbetagt und können nicht mehr zu den Gottesdiensten kom-men. Da sieht es so aus, als wenn wir immer weniger würden.
Andererseits machen wir die Erfahrung, dass bei den Treffen zu den unterschiedlichsten Anläs-sen (Gemeinsame Feier der Kar- und Ostertage, Gemeindeversammlung, Begegnungen) viele junge Gemeindemitglieder mit einer wachsen-den Schar von Kindern dabei sind...
Das macht Hoffnung, fordert von uns aber auch Geduld und Einfühlungsvermögen mit dieser heranwachsenden Generation. Und es braucht Verständnis, dass diese Eltern wegen der Fülle der familiären Aufgaben und der vielen zurück-zulegenden Kilometer (noch) nicht für Wahlämter in der Gemeinde antreten. Wie aber können wir wachsen?
Jetzt, da die Geldsorgen unsere Gemeinde für einige Jahre erst einmal nicht einengen, wollen wir die Zeit nutzen, fröhlich an diese Aufgabe heranzugehen und nicht unseren Glauben wie ein Schatzkästlein an unser Herz drücken und für uns behalten.
Manche Personen werden auf unsere Kirche über das Internet aufmerksam, andere über Dritte.
Beim Tag der Sachsen oder auch beim CSD in Dresden haben wir mit unserem Stand Men-schen ermutigt, uns anzusprechen.
Der Förderverein wird solche Aktionen künftig auch unterstützen. Aber kann man für eine Kirche mit Flyern werben? Kann man Mitgliedschaften einwerben wie der ADAC es versucht?
Gilt es nicht vielmehr, dass wir Gemeindemitglieder anderen Menschen von unserem Weg mit Gott erzählen? Wann haben Sie das letzte Mal einem anderen über Ihre Kirchgemeinde etwas erzählt oder sogar überzeugen können, eine Gemeindeveranstaltung zu besuchen? Wann waren Ihre Kinder das letzte Mal dabei? Häufig haben wir Gäste im Gottesdienst. Einige kommen wieder. Sie finden etwas, was ihnen gut tut. Aber nicht jeder will (und kann) unserer Gemeinde beitreten. Wenn Sie dazu zählen oder jemand kennen, auf den das zutrifft, dann haben Sie in unserem Förderverein die Möglichkeit, unsere Gemein-dearbeit zu unterstützen. Dabei geht es gar nicht mehr so sehr ums Geld, sondern um das Mitwirken an vielen kleinen Projekten, zu denen wir Sie brauchen.
Der Förderverein der Alt-Katholischen Kirche in Sachsen ermöglicht, die Arbeit und den Fortbe-stand unserer Pfarrei durch eine Mitgliedschaft oder eine Spende oder tatkräftiges Mitwirken, ohne selbst der Gemeinde beizutreten.
Und eine tatkräftige Mitarbeit in der Gemeinde wird auch gern gesehen – nicht nur vom lieben Gott.


nach oben